StugA Aktuell
Nächste StugA-Sitzung: 08.11.2017
(Raum: MZH 8090)
Links
Termine
28.Feb

StugA-Informatik Sitzung

12:10–14:00

MZH 8090

28.Feb

ESO-Treffen (Inf, WInf, DM)

18:00–20:00

MZH 1260

07.Mär

StugA-Informatik Sitzung

12:10–14:00

MZH 8090

14.Mär

Stugenkonferenz

12:00–14:00

14.Mär

StugA-Informatik Sitzung

12:10–14:00

MZH 8090

05.02.2008

Offener Brief der Stugen des FB3

An das
Aktivenplenum und den
Allgemeinen Studierendenausschuss

Vandalismus und Akademischer Senat

Liebe Kommilitonen,1

am 23.01.2008 wurde von euch im Rahmen des Protestes gegen die geplante Umsetzung von HEPV die Sitzung des Akademischen Senats verhindert. Während dieses Protestes wurden die Wände und Säulen des Senatssaales mit Farben bemalt und mit Aufklebern beklebt. Des Weiteren wurde eine Uhr komplett aus der Wand gerissen.

Die beiden Senatssäle werden ganz regulär für Veranstaltungen genutzt. Daher finden sich täglich viele Studenten in diesen Räumen ein. Viele Kommilitonen sind an uns herangetreten und haben uns ihren Unmut über den Zustand der Senatssäle mitgeteilt. Ein durch Vandalismus beschmutzter Hörsaal ist der Lehr- und Lernatmosphäre sicherlich nicht zuträglich.

Die Beschriftung einer Säule wurde inzwischen durch Übermalen entfernt – bei den Holzwänden ist dies nicht so leicht möglich, da nicht abwaschbare Farbe verwendet wurde. Es ist nicht auszuschließen, dass die Reinigung der Holzwände zu hohen Kosten führen wird.

Als Studenten der Uni Bremen sind wir grundsätzlich gegen die Umsetzung von HEPV. Allerdings vertreten wir die Ansicht, dass Vandalismus nicht der richtige Weg ist, um dagegen zu protestieren. Wir sind der festen Überzeugung, dass dies kontraproduktiv ist und nur friedlicher Protest erfolgreich sein wird. Deshalb fordern wir euch dazu auf, am 06.02.2008 von entsprechendem Verhalten abzusehen. Eure Forderungen könnt ihr auch auf Transparenten zum Ausdruck bringen, dazu müssen die Wände der Räume nicht bemalt oder beklebt werden.

Bitte bleibt friedlich!

Die Stugen Mathematik, Informatik und Digitale Medien

  1. Soweit diese Darstellung auf natürliche Personen Bezug nimmt, gilt sie für weibliche und männliche Personen gleichermaßen. Zum Zwecke der besseren Lesbarkeit wird vorwiegend die männliche Form benutzt. []
Kategorien: StugA | 9 Kommentare

9 Responses to “Offener Brief der Stugen des FB3”

  1. rav sagt:

    fuer mehr radau 😛

  2. 2.er sagt:

    Ein bisserl Farbe… eine Uhr die fehlt… (die gehen doch eh immer falsch, oder?)… da kann man sich aufregen…

    Vor zwei, drei Jahren war es noch der StugA der die ersten Aufkleber organisiert hat… was ist bloß in Euch gefahren?

    Wie wäre es mal, sich gegen die kaputt-planung durch Rektor und Co zu engagieren? Das Vorgehen der oberen Etage mal unter den Studis thematisieren?!

  3. Marc sagt:

    Es ist aber auch nicht gerade produktiv, die HOLZ-Wände mit wasser-und lösungsmittelfester Farbe zu beschreiben… Das kostet auch wieder hunderte Euronen zu reinigen. Aufkleber und Unordnung sind eine Sache – Vandalismus und mutwillige Beschädigung eine andere!

  4. rav sagt:

    paritaetische besetzung der gremien gibt es nicht mehr. studis (wimis und somis) im as haben quasi nichts mehr zu melden, da die profs und der rektor machen koennen, was sie wollen. ich moechte vandalismus nicht umbedingt gut heissen, aber nenn mir doch bitte einen weg, wie studi interessen staerker gehoer finden…

    guck dir mal die treffen mit der konrektorin an… und ueberleg mal was dabei rum gekommen ist. was fuer eine verschwendung von zeit…

  5. raffa sagt:

    omg, obwohl ich nicht mehr aktiv einmische in bremen, moechte ich hier kurz bemerken, dass dein text voller schwachfug ist. anstatt gegen den asta zu hetzen solltest du lieber dazu beitragen die gegebene situation zu verbessern. ob im stuga oder beim abendessen mit der konrektorin, tu was dir liegt.

    deine vorstellung von der legitimierung ist lustig. ich werde aus dem exil eine liste gruenden “wir vertreten die gesammte studierendenschaft”

    blub, over and out

  6. raffa sagt:

    tcho tut mir leid fuer dich. fuer mich ist es zeitverschwendung mich damit zu beschaeftigen was in 16k km vorsich geht… ausserdem moechte ich mich nicht auf dein niveau (bzw. den stil deiner texte) herrunter lassen. ba$h

    follow-up in stuga.flamewar ? >D

  7. raffa sagt:

    Zwischen meinem posting vom 19. und 20.2.2008 befand sich ein Posting, dass auf Anfrage des Autors geloescht wurde.

    > ich wollte dir nur mal eben mitteilen, dass ich meine Kommentare im
    > Blog zum Artikel über die Stellungnahme von Beta löschen lassen habe,
    > weil ich der Meinung bin, dass diese Art und Weise der Diskussion da
    > nichts zu suchen hat.

    nun muss ich doch tatsaechlich mal nachgucken, ob ich von hier irgendwie auf den stuga news server komme 😀

  8. myself sagt:

    warum der öffentlichkeit nicht zeigen, wie stuga-arbeit inzwischen aussieht? okay, passt besser unter Jasons anfrage… aber man kann ja nicht alles haben 😉

    regards
    olaf