StugA Aktuell
Nächste StugA-Sitzung: 25.04.2018
(Raum: MZH 1400)
Links
Termine
17.Okt

StugA-Informatik Sitzung

12:10–14:00

MZH 1260

18.Okt

Lehrprobe "Pose Estimation"

14:15–15:00

Cartesium Rotunde

24.Okt

SK Informatik

08:30–10:30

24.Okt

StugA-Informatik Sitzung

12:10–14:00

MZH 1260

31.Okt

StugA-Informatik Sitzung

12:10–14:00

MZH 1260

07.Nov

PA-Sitzung

08:30–10:00

MZH 3150

07.Nov

StugA-Informatik Sitzung

12:10–14:00

MZH 1260

26.11.2008

Das Computermuseum Oldenburg ist geöffnet

In Oldenburg eröffnete am 17.11.08 das “Computermuseum Oldenburg”. Die private Sammlung zeigt ganze Serien historischer Computer aus der Zeit zwischen 1977 und 1990. Die Besonderheit ist, dass alle vorgestellten Systeme komplett lauffähig sind und die Besucher an den Geräten herumprobieren dürfen.

Das Computermuseum Oldenburg bietet einige Besonderheiten. Zunächst gibt es keine festen Ausstellungsräume. Teile der Sammlungen werden hin und wieder zu bestimmten Anlässen, zum Beispiel Firmenpräsentationen oder internationalen Treffen, ausgestellt. Dennoch ist das Museum auf der Suche nach festen Räumlichkeiten.

Eine weitere Besonderheit des Oldenburger Computermuseums ist folgende: “Alle Systeme sind Hands-On fähig. Das bedeutet, dass Ausstellungsbesucher die Systeme benutzen, ausprobieren, bedienen können, dürfen und sollen. So entsteht ein Bezug zur unglaublichen Entwicklungsgeschwindigkeit dieser Technik. Darstellungs- und Klangqualitäten, CPU- und Ladegeschwindigkeiten, Speichermedien und -kapazitäten, Geräuschpegel und sogar Gerüche können erlebt und in Bezug zueinander gebracht werden.” Laut der Broschüre des Museums besteht die Sammlung aus etwa 100 Exponaten aus der Zeit zwischen 1977 und 1990. Es sind sogar einige Geräte vorhanden, die selbst das Deutsche Museum in München oder das HNF (Heinz Nixdorf Museum) in Paderborn nicht haben.

Die Ausstellung ist Montags bis Freitags zwischen 17 und 21 Uhr in der Neuen Straße 2 in Oldenburg zugänglich. Eine Webseite gibt es ebenfalls unter http://computermuseum-oldenburg.de/. Organisiert und zusammengehalten wird die Sammlung von Thiemo Eddiks, seines Zeichens Computergrafiker. Seine Leidenschaft für Computer und Grafik hat ihm, nach ersten Fundstücken alter Computer auf dem Flohmarkt vor mehreren Jahren, zu dieser Sammlung gebracht.

Kategorien: Sonstiges